Archiv der Kategorie 'Allgemein'

Mit Mietrebellen gegen die CG Gruppe

„Wer hier kauft, kauft Ärger“ lautete das Motto einer Protestkundgebung, an der sich am Abend des 18.8.2016 ca. 200 Menschen vor der Rigaer Straße 71-73 beteiligten. Auf dem Areal will der Investor CG Gruppe das Carré Sama-Riga errichten. (mehr…)

Donnerstag, 18.8, Rigaer Str. 71-73

Filmkundgebung

Veranstaltung gegen das geplante Carré Sama-Riga und den Abriss der Lidl-Filiale. Im Rahmen der Kundgebung zeigen wir den Film „Mietrebellen – Widerstand gegen den Ausverkauf der Stadt“ über den vielfältigen Protest gegen Verdrängung in Berlin. Anschließend gibt es die Möglichkeit, mit dem Regisseur Matthias Coers und der Initiative „Keine Rendite mit der Miete/ Friedrichshain“ über die Situation des Berliner Wohnungsmarktes und die Perspektiven im Friedrichshainer Nordkiez zu diskutieren.

Mieter_innen wehren sich gegen Carré Sama Riga und andere Luxusneubauten

Ca. 300 Menschen haben sich am 16.7.2016 im Nordkiez von Berlin-Friedrichshain an einer Demonstration gegen das Carré Sama Riga beteiligt. Dabei handelt es sich um ein Nobelprojekt der CG-Gruppe, das seit Wochen für Protest im Stadtteil sorgt.

Es gab bereits vor einigen Wochen erste Kundgebungen, ein Kiezspaziergang begann an dem Areal. Ein von der CG-Gruppe anberaumter Informationstag am 11.6. ist zu einem Fiasko für das Immobilienunternehmen geworden. Ca. 80 Besucher_innen forderten einen Stopp des Baus. (mehr…)

Bericht: Videokundgebung

*Solidarität mit den Bewohner_innen der Rigaer Straße94 und allen von Räumung
bedrohten Mieter_innen!*

Dreihundert Personen beteiligten sich am Abend des 1. Juli an einer Videokundgebung auf der Kreuzung Liebigstraße / Ecke Rigaer. Die Kiezgruppe Friedrichshain hatte aus Solidarität mit der Rigaer Straße 94 eingeladen. Mit Aufrufen, Reden und an eine Hauswand projizierten Fotos und Videos erklärten u.a. der Journalist Peter Nowak und der Filmemacher Matthias Coers ihre Solidarität mit von Räumung bedrohten Projekten wie in der Rigaer Straße oder dem M99 in Kreuzberg. Zugleich forderten sie dazu auf, den Widerstand von Mietern und Mieterinnen für den Erhalt von bezahlbarem Wohnraum und die Kämpfe
um den Erhalt subkultureller Freiräume zusammen zu betrachten und diese auch gemeinsam zu führen. Das für alle spürbare Versagen von Markt und Politik, günstigen Wohnraum für breite Bevölkerungsschichten zu schaffen bei zugleich zunehmender sozialökonomischer Spaltung der Gesellschaft, mache es notwendig eine “Neue Städtische Solidarität” gemeinsam zu entwickeln.

Aufruf der Initiative „Keine Rendite mit der Miete/Friedrichshain“ zur Demo gegen Carré Sama Riga am Samstag, 16. Juli 2016, 16:00 Uhr.

 „Baustopp für neue Luxusbauten“, diese Parole vielen Häuserwänden, die rund um die Rigaer Straße in Friedrichshain zu lesen. Sie richten sich gegen das Carré Sama Riga, das die CG-Gruppe auf dem Areal einer ehemaligen Möbelfabrik in der Rigaer Straße 70-73 errichten will.


(mehr…)